Wie siehst du mich?

Down-Syndrom

„Das ist, wie ich mich selbst sehe. Ich sehe mich als eine Tochter, als Schwester und als bester Freund… Ich sehe mich als eine ganz normale Person mit einem wichtigen, sinnvollen, schönen Leben. Das ist, wie ich mich sehe. Wie siehst du mich?“ Starke Worte aus dem Off von einer starken Frau: Die 19-jährige College-Studentin AnnaRose Rubright hat das Down-Syndrom – hierbei ist das gesamte 21. Chromosom (oder Teile davon) dreifach vorhanden, deswegen ist das Syndrom ebenfalls als Trisomie 21 bekannt. Neben geistigen Behinderungen kommt es bei Trisomie 21 auch öfter zu körperlichen Beeinträchtigungen und Auffälligkeiten. AnnaRose transportiert eine simple, aber kraftvolle Nachricht, die an die Vorurteile, Diskriminierungen und Benachteiligungen erinnert, mit denen Menschen, die das Down-Syndrom haben, oft konfrontiert werden. Saatchi & Saatchi New York und CoorDown, Italiens nationale Organisation für Menschen mit Down-Syndrom, konnten Schauspielerin Olivia Wilde als Botschafterin für diese ehrgeizige globale Sensibilisierungskampagne gewinnen, um Barrieren abzubauen und die Integration der Betroffenen zu erleichtern. Ein wichtiges Statement zum heutigen Welt-Down-Syndrom-Tag.

One thought on “Wie siehst du mich?”

  1. Laura21 says:

    Wir haben einen Song zu diesem Tag online gestellt.

    https://www.youtube.com/watch?v=AE5DQJCiBGo

    Und eine Posteraktion schaut: http://www.laura21.de/welt-down-syndrom-tag-2016/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *