Schrei, wenn du kannst

Halloween 2015Verkleiden, durch die Straßen ziehen, an fremden Haustüren um Süßigkeiten betteln… jedes Jahr Ende Oktober haben viele Menschen nur noch eins im Kopf: Kürbisse und Halloween. Vor allem für die Süßigkeiten-, Kostüm- und Werbeindustrie in den USA verspricht dieser Tag Einnahmen in Milliardenhöhe. Aber auch andere Länder ziehen inzwischen kräftig nach – und damit meine ich jetzt nicht unbedingt Deutschland. Begleitet mich einfach auf einem kleinen Trip rund um den Globus.

Wir starten in Cincinnati, Ohio. Dort sitzen die Experten von Gorilla Glue. Wenn es um Leim oder Klebstoff geht, seid ihr bei Gorilla auf jeden Fall richtig. Man sollte allerdings darauf achten, wem man das mitteilt.

Nächster Halt: England. Hier hat sich die Supermarktkette Tesco etwas besonderes für ihre Kunden ausgedacht und einen ihrer Läden Halloween-like präpariert. (Der Einkaufswagen ist klasse.)

In Australien wird zu Halloween ebenfalls viel geschrien – wenn auch nicht wegen irgendwelcher Geister oder Monster. Aber mal ehrlich: Wer würde bei so einem Ereignis nicht schreien? Selbst der Fisch kann nicht anders…

Zurück in den USA gibt euch Pizza Hut am Schluß noch einige hilfreiche Tipps, wie man mit ausgefallenen Kostümen, markerschütternden Schreien und natürlich der richtigen Pizza zum Halloween-Winner wird.

Und nun allen ein Happy Halloween!

One thought on “Schrei, wenn du kannst”

  1. Pingback: Die Nacht des Grauens | breaking news
  2. Trackback: Die Nacht des Grauens | breaking news

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.