Käffchen?

Wenn man sich zu seinen Großeltern begibt, was teilweise viel zu selten vorkommt, dann sind vier Dinge vorprogrammiert:

1. Sie freuen sich riesig, denn Enkel ist Enkel. Egal, was man anstellt… auf die Enkelkinder sind Großeltern allgemein stolz.
2. Am Tag des Wiedersehens nichts essen. Oma und/oder Opa legen sich an den Enkel-Besuchs-Tagen meist mächtig ins Zeug.
3. Nach dem Besuch ist man grundsätzlich reicher: an Lebensweisheit, an Erfahrung und meistens auch an ein paar Geldscheinen.
4. Der Kaffeekonsum wird an diesem Tag mehr als gedeckt. Denn bei Omma gibt’s immer Kaffee!

Der letzte Punkt war Grund genug für den Kaffeeanbieter Nova Brasilia, in Bulgarien als der Oma-Kaffee bekannt, für all die lieben Grannies endlich mal eine spezielle „Ode an die Omis“ zu komponieren. Und wie sollte es anders sein: Die singen die Großmütter natürlich selbst – mit viel Spaß an der Freude.