Jetzt wird’s lila

ThreeZu hohe Roaming-Kosten oder zu viel Geld für zu wenig Internet, extra Gelder locker machen für LTE und und und… Die Mobilfunk-Anbieter bitten immer und überall zur Kasse. Three ist selbst Betreiber von Mobilfunknetzen – inzwischen in neun Ländern. In Großbritannien starten sie jetzt mit der #makeitright-Kampagne durch, denn bei Three ist man der Meinung: „Wenn etwas nervt, muss man etwas ändern und es besser machen.“ Markenbotschafter für diese Nachricht ist Jackson, eine lila Puppe aus der Muppet–Werkstatt. Unterdrückt, ungerecht behandelt oder ignoriert – das Los vieler Mobilfunkkunden – nimmt keiner von Jackson Kenntnis. Dann erinnert er sich an die Worte seiner Eltern und beschliesst, die Sachen, welche ihn nerven, einfach zu ändern. Und genau das hat auch Three vor: Wenn die Kunden etwas nervt, dann wollen sie es ändern… richtig machen…

Erklärungsbedürftiger Spot, aber hey – Jackson ist niedlich. Und lustig ist er auch. Unterstützung gibt es von East 17’s 90er-Hymne „It’s alright“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.