Einfach mal Gefühle zeigen

zim zim_love_03_aotwEs gibt verschiedene Möglichkeiten, seine Gefühle in Szene zu setzen. In Indien zum Beispiel entstand der Brauch, den Körper je nach Gefühlszustand mit farbigem Pulver zu bedecken, um die Ankunft des Frühlings zu feiern. Diese Form der Körperbemalung hat inzwischen viele Teile der Welt erobert und wird bei festlichen, kulturellen und künstlerischen Veranstaltungen eingesetzt. Der brasilianische Hersteller Zim, der seine meisten Umsätze während der Karnevalszeit macht, hat jetzt zum Frühlingsanfang eine wundervolle Printkampagne gestartet. Schliesslich macht der Frühling nicht nur die Welt wieder bunt – er ist auch die Zeit der Liebenden. Und die Liebe hat viele Farben.
Eine andere Art, Gefühle auszudrücken, ist besonders der WhatsApp-, Twitter- und Facebook-Generation bekannt. In Chats mit Freunden greift man nämlich gern auf Emoticons zurück, um Lachen, Weinen, Trauern und viele andere Gefühlslagen kurz und knapp mit einem Emoji auszudrücken: Lieber ein Smiley statt vieler Worte. Das Problem dabei: Nicht für jede Situation gibt es den passenden Smiley. Na jedenfalls bisher, denn Mentos schafft Abhilfe – die Ementicons erobern die Smartphones. Hier mal drei Beispiele für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten…



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.