Ehrlich währt am längsten

Wenn mich ein deutscher Weihnachtsspot richtig überzeugt, dann mache ich natürlich eine Ausnahme und zeige euch den in den Breaking News. Nun ist ja Weihnachten eher so eine Zeit, wo man als Marke bzw. Händler mit vielen Emotionen, Kitsch und Gefühlsduselei schneller zum erhofften (Umsatz)Ziel kommt – deswegen drücken 75% aller Filme auch auf die Tränendrüsen. Mit Erfolg wohlgemerkt. Nun, beim Elektronikhändler Conrad sieht man das anders: Dort sitzt der Karsten in der Marketingabteilung, und der brieft die Agentur Dojo, wie er sich den diesjährigen Weihnachtsclip vorstellt: Nicht kitschig und pathetisch, sondern authentisch und vor allem ehrlich. Er hat so viele Ideen – bei Dojo musste man eigentlich nur noch eine Kamera laufen lassen. Und das der Opa aus der traurigen Edeka-Werbung des vorletzten Jahres hier sein Fett wegkriegt, freut mich ganz besonders…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.