Bohnen, Erbsen, Linsen…

FlatulenzenDie ersten Anzeichen eines Tumors im Dickdarm sind oft unauffällig: Veränderte Stuhlgewohnheiten, Bauchschmerzen oder nicht kontrollierbare Flatulenzen können auf verschiedene Darmerkrankungen hinweisen, von denen viele relativ harmlos sind und bleiben. Doch halten die Probleme an, können es durchaus Signale für eine Darmkrebserkrankung sein. Das ist, bei einer Früherkennung, noch lange kein Todesurteil, denn Darmkrebs ist gut behandel- und heilbar. Meredith’s Miracles Colon Cancer Foundation ist eine amerikanische Organisation, die besonders spezialisiert ist auf die finanzielle Unterstützung für junge Erwachsene, die derzeit mit Darmkrebs kämpfen. Und um das Verständnis für die Krankheit und ihre Anzeichen unters Volk zu bringen, hat man diesen Spot über Fürze, Winde, Blähungen und Flatulenzen produziert, der eins zeigen soll: Auch wenn so ein Pups im ersten Moment ganz lustig ist – falls er Vorbote für Darmkrebs sein sollte, kann es am Ende sehr gefährlich werden. Also achtet auf eure Gesundheit, geht zur Vorsorgeuntersuchung und, was am wichtigsten ist, „Keep Farts funny“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *