2015… Das Ende

InterviewLetzter Teil des Jahresrückblickes – wir schauen auf die Monate September bis Dezember zurück. Ende des Sommers erschüttert das Bild des angespülten Leichnams Aylan Kurdi die Welt. Aylan wurde gerade mal drei Jahre alt. Den Leichnam seiner Mutter und seines Bruders fand man ganz in der Nähe. Das Bild wird zum Symbol des Flüchtlingsleides. Währenddessen schickt Deutschland mit seiner Willkommenskultur ein Zeichen der Weltoffenheit und Nächstenliebe hinaus, das allerdings überdeckt wird vom braunen Hass. Rechtsterrorismus in „Dunkeldeutschland“ im Jahre 2015.
Wir müssen erfahren, wie VW die Luft verpestet und erleben mit der Demo gegen TTIP die größte Demonstration in Berlin seit dem Irak-Kriegsprotest. Weiterhin wird die Frage gestellt, ob das „Sommermärchen“ 2006 nicht wirklich nur ein Märchen war und Helmut Schmidt raucht seine letzte Menthol-Zigarette.
Über Paris bricht zum zweiten Mal 2015 der Horror ein, 129 Menschen müssen sterben. Nicht nur Frankreich versinkt in tiefer Trauer. Und während ich für die Netzwirtschaft ein Interview gebe, geht es beim Klimagipfel in Paris ums Ganze, um unser aller Überleben.
Und in der Werbung? Wieder ist es die weltweite Pedigree®-Kampagne, die bei mir einen tiefen Eindruck hinterlässt, ihr erfahrt, warum ich zum Mineralwasser-Trinker wurde, Amazon entdeckt die Pferdeklappe (hier natürlich in der langen Version) und meinen Lieblings-Weihnachtsspot (ganz ohne angeblich sterbenden Opa) gibt es ebenfalls noch einmal.
Damit dann auch genug vom letzten Jahr – Willkommen 2016!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.